Ausbildungstermine

1. Termin

KENNENLERNEN - GRUNDLAGEN - RITUAL - GRUPPENPROZESS

 

Am ersten Ausbildungswochenende werden wir uns Zeit nehmen, uns kennenzulernen und es werden die Grundlagen der Basis unserer Arbeit vermittelt. Diese geschieht sowohl in theoretischen Einheiten als auch in praktischen Übungen. Wir werden uns ausführlich damit beschäftigen, was Rituale sind und was sie bewirken. Darüber hinaus werden wir uns intensiv mit der Dynamik von Gruppenprozessen beschäftigen. Ganz praktisch sieht das dann auch so aus, dass sich an diesem Wochenende die Kleingruppen bilden, für das Selbststudium und die Treffen zwischen den Ausbildungswochenenden und die am Ende eine Supervisionsheldenreise gemeinsam leiten werden.

 

ONLINE TUTORIAL PER SKYPE 

MUSIK UND KOMPOSITION

 

Musik ist eine wichtige Basis in allen Seminaren von Soul Event. Es wird viel und oft in mit Musik in Form von Phantasiereisen oder Entspannungsübungen gearbeitet, In diesem Online Tutorial wird es um Wirkung und Einsatz von Musik im Rahmen von Seminaren und Workshops gehen.

 

optionaler Termin

MYSTERIUM RELOADED

 

Das optionale Wochenende ist ein Angebot, an dem ganz praktisch geübt werden kann. Parallel zu dem Workshop MYSTERIUM RELOADED wird es die Möglichkeit geben, sowohl einen eigenen Atemprozess zu erfahren, als auch etwas intensiver in die Arbeit des zur Ganzheit führenden Atmen einzusteigen. Die Ausbildungsteilnehmer reisen einen Tag früher an, es gibt eine Theorieeinheit und es wird die Arbeit mit dem Körper eingeübt. Dies kann dann am nächsten Tag direkt angewendet werden.

Genauer Termin und Ort werden noch bekannt gegeben.

(nicht im Ausbildungsbeitrag enthalten) 

 

2. Termin

INTENSIVUM

 

In dem Zeitraum der ganzen Woche wird als Praxisbeispiel das ganze Ritual der „Heldenreise“ einmal durchgegangen und besprochen. Dabei werden viele der Übungen und Methoden der „Heldenreise“ von wechselnden Auszubildenden selbst angeleitet und gleichzeitig wieder aus Sicht des Teilnehmers erneut erfahren.

 

3. Termin

METHODEN DER HUMANISTISCHEN PSYCHOLOGIE - KÖRPERARBEIT - GESTALTTHERAPIE - HYPNOTHERAPIE

 

Am dritten Ausbildungswochenende wird es sowohl theoretisch als auch ganz praktisch. Am eigenen Körper werden die Arbeit und die Methoden der Körper- und Gestalttherapie erfahrbar gemacht. Ein großer Anteil von Selbsterfahrung wird mit Hintergrundwissen angereichert und gleichzeitig wird das Begleiten von Teilnehmern dabei geübt. 

 

4. Termin

PSYCHOPATHOLOGIE - ZEIT FÜR FRAGEN UND ANTWORTEN - METHODEN UND STRUKTUR

 

Dieses Wochenende steht ganz unter den Vorzeichen der Supervisionsheldenreise. Wir werden uns Zeit  nehmen, Übungen und Methoden noch einmal aus unterschiedlichen Perspektiven anzugucken. Darüber hinaus werfen wir einen Blick auf die einzelnen Gruppenprozesse und übertragen diese auf die Seminararbeit, um daraus wertvolle Einblicke zu erlangen. Dies hilft zu verstehen, wie Teilnehmer in unterschiedlichen Phasen ihres Prozesses reagieren und welche Form von Unterstützung angeboten werden kann.

 

 

SUPERVISIONSHELDENREISE

HELDENREISE - METHODENKOMPETENZ - QUALITÄT - DOKUMENTATION - FEEDBACK

 

Zwischen dem vierten und letzten Termin finden die Supervisionsheldenreisen statt. Dies sind "normale" Heldenreisen mit "echten" TeilnehmerInnen, die unter der Leitung von Christina Hoffmann als Supervisorin stattfinden. Die AusbildungsteilnehmerInnen bereiten die Heldenreise vor, leiten sie eigenständig an und werden während der gesamten Heldenreise sowie bei Ihren eigenen Prozesses und im Gruppenprozess, der sowohl das Team als auch die Heldenreisengruppe einschießen, unterstützt.

(Die Einnahmen der Supervisionsheldenreisen fließen zum Teil an die Ausbildungsteilnehmer zurück, abhängig von Teilnehmeranzahl, Gesamteinnahmen, Anmeldeorganisation, Materialbedarf etc.) So können die Ausbildungskosten sogar noch etwas minimiert werden.

 

 

5. Termin

VONEINANDER LERNEN - ABSCHLUSS - ABSCHIED - LOSLASSEN - ERWACHSEN WERDEN

 

Eine lange und intensive gemeinsame Zeit geht zu Ende. Zu Beginn tragen die Ausbildungsteilnehmer ihre gesammelten Erfahrungen zusammen, um voneinander zu lernen und von der Schwarmintelligenz zu profitieren. Die Reflexion und Feedback stehen im Fokus.

Und dann geht es darum, das gelernte umzusetzen und in die Welt und zu SOUL EVENT zu bringen. Am Ende wird es noch ausreichend Zeit geben, den Gruppenprozess und die gemeinsame Ausbildung, auch rituell, abzuschließen.